Die Protagonist*innen

Die vier Hauptdarsteller und ihre Charaktere.

Lernen Sie die vier Hauptdarsteller*innen und ihre Charaktere von „Eldorado KaDeWe – jetzt ist unsere Zeit” kennen.

LIA VON BLARER | FRITZI

Fritzi ist die Tochter von Adolf Jandorf – dem Gründer und Inhaber des KaDeWe. Obwohl für sie keine Platz in der Geschäftsführung vorgesehen ist, erarbeitet sie sich als Frau eine Führungsposition in der Reklame-Abteilung, will sich aber nicht in die bürgerlichen Bahnen zwängen lassen, die ihre Mutter Cordula für sie vorsieht. Sie ist lesbisch und lebt ihre Neigung offen in der neu aufkommenden Szene Berlins. Und als sie auf Hedi trifft, verliebt sie sich leidenschaftlich in sie.

Lia von Blarer ĂŒber Fritzi

„Fritzi ist in eine Zeit geworfen, der sie weit voraus ist. Sie kĂ€mpft leidenschaftlich darum, ihr Leben auf ihre Art leben zu können und sich nicht von gesellschaftlichen Konventionen beugen zu lassen. Weil es ihr als Frau unmöglich ist, das Recht auf Gleichberechtigung einzufordern, muss sie es sich feinsinnig und ĂŒberlegt erarbeiten. An ihrer Seite stehen ihr Bruder Harry, der zurĂŒckhaltende Georg und Fritzis große Liebe Hedi. Wie die Himmelsrichtungen laufen diese vier Leben aufeinander zu und treffen sich auf dem Dach des KaDeWe – zum schicksalhaften Schwur, das GlĂŒck nie vorĂŒber ziehen zu lassen. Im Laufe der Geschichte wird dieser Schwur Fritzi aufs HĂ€rteste testen.“

VALERIE STOLL | HEDI

Hedi ist eine junge Verkäuferin in der Textilwarenabteilung des KaDeWe. Sie stammt aus einer kleinbürgerlichen Familie, die immer wieder von Armut und sozialem Abstieg bedroht ist. Die Heirat mit Rüdiger, der als Buchhalter im KaDeWe arbeitet, könnte die rettende Lösung sein. Doch ist ein bürgerliches Leben wirklich das, was Hedi will?

Valerie Stoll ĂŒber Hedi

„Hedi ist eine junge Frau, die aus einfachen VerhĂ€ltnissen stammt. Ihre „StraßenschlĂ€ue“ ermöglicht ihr, mit einer gewissen Leichtigkeit durch die damalige mĂ€nnerdominierte Welt zu kommen. Diese TrickbetrĂŒger-Attitude lĂ€sst sie oft schnell und dynamisch wirken, doch im Kern ist sie eine sehr sinnliche Person, die ein GespĂŒr fĂŒr Schönheit hat wie kein anderer. Das KaDeWe ist fĂŒr sie ein Abenteuerland, in dem sie tagtrĂ€umen kann. Denn dort findet sie alles, wonach sie sich sehnt. Als sie sich in Fritzi verliebt, wird fĂŒr sie deutlich, dass auf ihr zu viele Erwartungen lasten, um dieser verbotenen Liebe zu folgen.“

JOEL BASMAN | HARRY

Harry ist der einzige Sohn und damit Jandorf-Erbe – und Fritzis älterer Bruder. Nach seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg hat er mit Depressionen und dem Trauma des Erlebten zu kämpfen, die er mit Drogen und Exzess zu unterdrücken versucht. Trotz Mut und Risikobereitschaft schafft er es nicht, den Erwartungen seines Vaters gerecht zu werden, was ihn zu immer riskanteren Entscheidungen drängt. Bis schließlich der Erfolg des gesamten Familienimperiums in Gefahr ist.

Joel Basman ĂŒber Harry

„Harry Jandorf ist ein geschĂ€digter Kriegsheimkehrer, der ĂŒberfordert und psychisch angeschlagen ein Kaufhaus leiten soll. Er findet Halt in seiner KreativitĂ€t, aber auch im Drogenkonsum. Als Kaufhauserbe und Sohn des Chefs mĂŒssen ihm alle zuhören, aber er scheitert oft an der Umsetzung seiner Ideen. Georg betrachtet er anfangs als Feind, obwohl die FĂ€higkeiten der beiden die perfekte Symbiose ergeben. Harry liebt eine Prostituierte, Fritzi ist lesbisch: Das verbindet die beiden Geschwister in ihrem Kampf um Anerkennung der Eltern und im Leben.“

DAMIAN THÜNE | GEORG

Georg ist Buchhalter und Teil des Direktoriums des KaDeWe. Mit einem besonderen Gespür für Zahlen und Bilanzen schafft er es, dem Kaufhaus zu hohen Krediten zu verhelfen. Spätestens als Harry sich als Teil der Geschäftsführung etabliert, ergibt sich eine spannungsgeladene Abhängigkeit der beiden, die sowohl die weitere Entwicklung des KaDeWe, als auch die jeweilige Karriere der beiden betrifft. Am Ende sind es aber ganz andere Mächte, die Georgs Karriere zu neuem Erfolg verhelfen.

Damian ThĂŒne ĂŒber Georg

„Das KaDeWe wird fĂŒr Georg schnell sein Zuhause, hier wird er wertgeschĂ€tzt und respektiert. Er freundet sich mit Harry, Fritzi und Hedi an, die ihm das Leben außerhalb des Luxuskaufhauses zeigen. Allerdings sorgen der wachsende Antisemitismus und die Inflation dafĂŒr, dass Georg immer mehr den Spagat halten muss zwischen der wirtschaftlichen Situation des KaDeWe und der Beziehung zu seinen Freunden.“